Karpfenangeln

DIE BESTEN KARPFENMONTAGEN

Mittlerweile gibt es unzählige Karpfenmontagen und gerade für Einsteiger und Beginner ist es manchmal nicht so einfach zu entscheiden, welche Karpfenmontage die idealste ist. Grundsätzlich hängt die zu wählende Montage immer vom jeweiligen Gewässer beziehungsweise dem Gewässergrund ab. Im folgenden Artikel stellen wir dir die vier besten Karpfenmontagen vor. Wenn du diese Karpfenmontagen beherrschst, kannst du an nahezu allen Gewässern erfolgreich auf Karpfen angeln.

1 Inline Blei Montage

Die Inline Blei Montage ist wohl eine der am häufigsten eingesetzten Karpfenmontagen beim Karpfenangeln. Sie ist relativ einfach und dennoch effektiv. Die Inline Blei Montage ist eine Selbsthakmontage – auch Festbleimontage genannt – da sich der Karpfen durch das fixe Blei selbst hakt. Dadurch ist kein extremer Anschlag mehr notwendig und die Wahrscheinlichkeit den Fisch richtig zu haken, ist deutlich höher als beispielsweise bei der Laufbleimontage.

Die Inline Blei Montage eignet sich besonders für harte bis mittelweiche Gewässeruntergründe. Weiters sollte man diese Montage nur wählen, wenn das Gewässer nicht allzu viele Hindernisse aufweist. Diese Karpfenmontage eignet sich ideal zum Ablegen vom Boot oder zum Auswerfen. Das Auswerfen ist nur mit einem PVA-Stick empfehlenswert, da die Montage nicht 100 % verwicklungsfrei ist.

Inline Blei Montage

1.1 Inline Blei Montage - Funktionsweise

Die Funktionsweise der Inline Blei Montage ist ähnlich einfach wie der Aufbau. Wenn der Karpfen den Köder ansaugt und weiterschwimmt beziehungsweise den Kopf verdreht, wird er durch das Blei gestoppt und der Haken rammt sich ins Maul des Fisches.

1.2 Inline Blei Montage - Aufbau

Der Aufbau der Inline Montage ist relativ einfach. Man benötigt eigentlich nur ein Inline Blei mit einem Gewicht zwischen 80 – 140 Gramm und einen Wirbel. Folgende Schritte zeigen dir wie der Aufbau funktioniert:

  1. Das Inline Blei wird so auf die Hauptschnur gezogen, dass das Schnurende bei der breiteren Öffnung des Bleis herauskommt.
  2. Nun wird ein Wirbel an die Hauptschnur geknotet.
  3. Das Blei wird über den Wirbel geschoben. Die Hälfte des Wirbels sollte im Blei beziehungsweise im Gummischlauch des Bleis verschwinden und nur schwer wieder herauszubekommen sein.
  4. Im letzten Schritt wird das Rig an den Wirbel geknotet oder eingeschlauft und die Montage ist einsatzbereit.

Damit das letzte Stück der Montage sauber auf dem Grund liegt, schalte ich bei den meisten meiner Montagen noch einen Leader aus Leadcore vor. Diese bekommt man fertig zu kaufen oder man spleißt sie selbst.

2 Safety Clip Montage

Eine weitere geniale Karpfenmontage ist die Safety Clip Montage. Sie ist auch eine Selbsthakmontage beziehungsweise Festbleimontage und funktioniert nahezu gleich wie die Inline Blei Montage mit dem Unterschied, dass bei der Safety Clip Montage das Blei in einen Safety Clip eingehängt wird. Diese Karpfenmontage wird auch als sichere Alternative zur Inline Blei Montage bezeichnet, da das Blei abfällt, wenn der Fisch gegen ein Hindernis schwimmt und der Fisch somit auf freier Leine gedrillt werden kann. Auch beim Angeln mit schwerem Blei hat diese Karpfenmontage einen enormen Vorteil. Der Safety Clip kann so eingestellt werden, dass das Blei sofort nach dem Biss abfällt. Dadurch kann man den Fisch auf freier Leine drillen. Dies hat den Vorteil, dass das Blei während des Drills nicht hin und her schlägt, was dazu führen kann, dass der Haken ausschlitzt.

Safety Clip Montage

Die Safety Clip Montage eignet sich ideal für harte bis mittelweiche Gewässeruntergründe. Auch in hindernisreichen Gewässern kann diese Karpfenmontage problemlos verwendet werden, da das Blei abfällt, wenn der Fisch gegen ein Hindernis schwimmt. Zum Ausbringen der Montage sollte ein Boot oder ein Futterboot zur Verfügung stehen, da beim Werfen eine erhöhte Verwicklungsgefahr besteht. Wenn geworfen wird, sollte zumindest ein PVA-Stick am Vorfach angebracht werden. Dieser mindert die Verwicklungsgefahr ein wenig.

2.1 Safety Clip Montage - Funktionsweise

Die Safety Clip Montage funktioniert gleich wie die Inline Blei Montage. Wenn der Köder vom Fisch aufgenommen wird und er weiterschwimmt beziehungsweise den Kopf verdreht, wird er vom Gewicht des Bleis unterbrochen und der Haken rammt sich in das Maul des Fisches.

2.2 Safety Clip Montage - Aufbau

Der Aufbau dieser Karpfenmontage ist auch ziemlich einfach. Man benötigt nur ein Blei mit Wirbel einen Safety Clip und einen Wirbel. Folgende Schritte zeigen dir wie der Aufbau funktioniert:

  1. Der Safety Clip wird so auf die Hauptschnur gezogen, dass das Schnurende bei der breiteren Öffnung des Clips austritt.
  2. Im zweiten Schritt wird ein Wirbel an die Hauptschnur geknotet.
  3. Als nächstes wird der Safety Clip über den Wirbel geschoben. Dieser sollte ungefähr zur Hälfte im Clip verschwinden und relativ fest sitzen. Manche Safety Clips haben auch einen kleinen Plastik-Pin, der den Wirbel im Clip haltet. Dieser muss vor dem Überschieben des Clips herausgenommen werden und anschließend wieder reingesteckt werden.
  4. Als nächstes muss noch das Blei angebracht werden. Dazu schiebt man den oberen Teil des Safety Clips hoch und schlauft das Blei ein. Ist dies erledigt, schiebt man den zuvor hochgeschobenen Teil wieder herunter.
  5. Zu guter Letzt muss noch das Rig an den Wirbel geknotet oder eingeschlauft werden und die Montage ist einsatzbereit.

Auch bei der Safety Clip Montage schalte ich immer einen Leader aus Leadcore vor, damit die Montage schön am Grund liegt. Leader aus Leadcore kann man fertig kaufen oder aber auch selbst spleißen.

3 Laufbleimontage

Die Laufbleimontage zählt wohl zu den ersten Karpfenmontagen überhaupt. Im Gegensatz zu den vorher beschriebenen Karpfenmontagen ist die Laufbleimontage keine Selbsthakmontage beziehungsweise Festbleimontage. Bei der Laufbleimontage muss der Anschlag manuell gesetzt werden, da kein fixes Blei vorhanden ist, welches den Fisch hakt. In der heutigen Zeit kommt die Laufbleimontage nur noch selten zum Einsatz, da die Wahrscheinlichkeit den Fisch sicher zu haken, im Gegensatz zu den andern Karpfenmontagen, deutlich geringer ist. Dennoch sollte man der Laufbleimontage eine Chance geben. Gerade an Gewässern, an denen viel geangelt wird, sind die Fische sehr vorsichtig und sobald sie einen Widerstand spüren, suchen sie das Weite. Hier ist es sinnvoll die Laufbleimontage auszuprobieren. Bei dieser Montage ist kein Widerstand für die Karpfen zu spüren.

Karpfenmontagen - Laufbleimontage

Die Laufbleimontage eignet sich hervorragend für harte und mittelweiche Gewässeruntergründe. Zum Ausbringen der Montage sollte man, wenn möglich, ein Boot oder ein Futterboot verwenden. Das Werfen empfiehlt sich nur mit einem PVA-Stick. Besonders bei vorsichtigen Karpfen kann diese Montage den Unterschied machen.

3.1 Laufbleimontage - Funktionsweise

Die Funktionsweise dieser Karpfenmontage ist relativ einfach. Der Karpfen saugt den Köder an und schwimmt weiter. Er spürt solange keinen Widerstand, bis man den Anschlag gesetzt hat. Wichtig dabei ist, dass die Bremse der Rolle sehr fein eingestellt ist.

3.2 Laufbleimontage - Aufbau

Für diese Art von Karpfenmontagen benötigt man eigentlich nur ein Blei mit Karabiner eine Perle und einen Wirbel.

  1. Als erstes wird die Hauptschnur durch das Blei geführt.
  2. Danach folgt die Perle. Diese dient als Knotenschutz.
  3. Im dritten Schritt wird der Wirbel angeknotet.
  4. Zu guter Letzt muss noch das Rig angeknotet oder eingeschlauft werden und die Montage ist einsatzbereit.

Auch bei der Laufbleimontage ist es sinnvoll einen Leader aus Leadcore vorzuschalten. Dadurch wird gewährleistet, dass das letzte Stück der Montage sauber auf dem Gewässergrund liegt.  

4 Helicopter Montage

Wohl keine andere der verfügbaren Karpfenmontagen ist so gut zum Werfen geeignet wie die Helicopter Montage. Bei der Helicopter Montage befindet sich das Blei an letzter Stelle. Beim Auswerfen dreht sich das Rig wie ein Rotorblatt eines Helikopters – daher auch der Namen – um die Hauptschnur beziehungsweise dem Leader. Dadurch können nahezu keine Verwicklungen entstehen. Gleich wie die Inline Blei und Safety Clip Montage zählt die Helicopter Montage zu den Selbsthakmontagen. Wie bereits oben erwähnt, ist dadurch kein extremer Anschlag mehr notwendig, da sich der Fisch selbst hakt.

Mit der Helicopter Montage kann auf nahezu allen Gewässeruntergründen gefischt werden. Durch ihre Form eignet sie sich auch ideal, um auf schlammigen Untergrund zu angeln. Das Blei verschwindet im Schlamm und das Rig kann somit sauber auf dem Schlamm präsentiert werden. Weiters ist die Helicopter Montage ideal für weite Würfe geeignet, da sie nahezu verwicklungsfrei ist.

Karpfenmontagen - Helicopter Montage

Die Helicopter Montage eignet sich ideal in Verbindung mit dem D-Rig / Stiff Rig. Diese Kombination bezeichnet man auch als Chod Rig. 

4.1 Helicopter Montage - Funktionsweise

Die Funktionsweise dieser Karpfenmontage ist gleich wie bei der Inline Blei und Safety Clip Montage. Durch das feste Blei hakt sich der Fisch selbst, sobald er den Köder einsaugt und weiterschwimmt.

4.2 Helicopter Montage - Aufbau

Der Aufbau der Helicopter Montage ist ein wenig aufwändiger als bei den anderen genannten Karpfenmontagen. Die Helicopter Montage setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Leader aus Leadcore oder Kunststoff beziehungsweise Fluorocarbon
  • Blei mit Wirbel
  • Wirbel mit Ring (Ringwirbel)
  • Perlen, die den Ringwirbel und das Rig in Position halten (Helicopter Beads)
  • Gummipuffer, der das Blei schützt (Helicopter Sleeve)

So funktioniert der Aufbau:

  1. Im ersten Schritt wird das Blei mit dem Leadcore verbunden.
  2. Danach wird ein Helicopter Sleeve aufgeschoben. Dieser schützt die Bleiverbindung.
  3. Im dritten Schritt wird ein Helicopter Bead aufgezogen.
  4. Anschließend folgt der Ringwirbel und ein weiterer Helicopter Bead
  5. Zu Guter Letzt wird das Rig an den Ringwirbel geknotet und der Leader mit der Hauptschnur verbunden. Nun ist die Montage einsatzbereit.

Der Abstand des Rigs zum Blei kann mittels des Verschiebens des Helicopter Beads eingestellt werden. Wenn man beispielsweise weiß, dass auf dem Gewässerboden 20 cm Schlamm vorhanden ist, sollte man den Abstand dementsprechend anpassen. Auf hartem Untergrund reicht ein Abstand von 3 – 5 cm aus, da dadurch der Hakeffekt verstärkt wird und die Selbsthakmontage besser funktioniert. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

So bindest du die perfekten Karpfen Rigs!

Rod Pod Test 2019 – Die besten Rutenhalter!

Karpfenrollen Test 2019 – Die besten Rollen!