Karpfenangeln

Rod Pod Test 2019 - Die besten Rutenhalter!

Das Rod Pod erfreut sich bei vielen Karpfenanglern immer größerer Beliebtheit und das nicht ohne Grund. Ein ordentliches Rod Pod steht stabil und lässt sich selbst dort aufstellen, wo herkömmliche Rutenhalter wie Banksticks gnadenlos versagen. In diesem Artikel erfährst du, worauf man beim Kauf eines Rod Pods achten sollte und wie du das perfekte Rod Pod findest. Weiters stellen wir dir die beliebtesten und die am besten bewerteten Rod Pods in unserem Rod Pod Test mit ihren Vor- und Nachteilen gegenüber. 

1 Rod Pod Test - Das Wichtigste in Kürze

Beim Kauf eines Rod Pods sollte man nicht am falschen Ende sparen. Die günstigen Modelle sehen auf den ersten Blick zwar schön und gut aus, jedoch ist die Verarbeitung sowie die Qualität bei diesen Produkten meist minderwertig, wodurch sie nicht langlebig sind. Wer das Rod Pod über mehrere Jahre hinweg verwenden möchte, sollte darauf achten, dass die Qualität sowie die Verarbeitung einwandfrei sind. Die folgenden Punkte fassen grob zusammen, über welche Eigenschaften ein Rod Pod verfügen sollte und was man beim Kauf beachten muss:

Rod Pod Test Fox
  • Das Rod Pod sollte aus Aluminium oder Edelstahl bestehen.
  • Die Beine sollten sowohl in der Länge als auch in der Neigung verstellbar sein.
  • Rod Pods mit einer doppelten Mittelstange sind deutlich stabiler.
  • Die Buzzer Bars sollten über versenkte Verstellschrauben verfügen.
  • Die Montage sollte einfach und zügig vonstatten gehen.
  • Das Rod Pod sollte einen stabilen und sicheren Stand aufweisen.

2 Rod Pod Test: Die besten Rod Pods im Vergleich

Empfehlung

Rod Pod Test Fox Ranger Mk2

Fox Ranger MK2 Rod Pod

Facts

Anzahl Ruten: 3 
Banksticks: 6
Material: Aluminium

Vorteile

  • Steht bombenfest
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Verstellbarkeit
  • Design
  • 6 Beine im Lieferumfang

Nachteile

  • Preis
Rod Pod Test Dam Mad Compact

DAM MAD COMPACT Rod Pod

Facts

Anzahl Ruten: 3 
Banksticks: 4
Material: Edelstahl

Vorteile

  • Komplett aus Edelstahl
  • Qualität
  • Stabilität

Nachteile

  • Verarbeitung
  • Neigung der Beine nicht verstellbar

Bester Preis

Rod Pod Test Angel-Berger

Angel-Berger Luxus Rod Pod

Facts

Anzahl Ruten: 3 
Banksticks: 4
Material: Aluminium

Vorteile

  • Preis
  • Verarbeitung
  • Schneller Aufbau

Nachteile

  • Stabilität
  • Verstellbarkeit
Rod Pod Test Fox Horizon Dual

Fox Horizon Dual Pod Rod Pod

Facts

Anzahl Ruten: 3 
Banksticks: 4
Material: Aluminium

Vorteile

  • Stabilität
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Design
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verstellbarkeit

Nachteile

  • Keine Nachteile bekannt

3 Welche Arten von Rod Pods gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man Rod Pods hinsichtlich ihrer Beinanzahl und ihrer Aufstellmöglichkeiten. Es gibt Rod Pods, die über drei Beine verfügen – auch Tripod genannt – und es gibt welche, die über vier Beine verfügen. Wir empfehlen ganz klar eine Variante mit vier Beinen zu wählen, da diese viel stabiler sind. Die Aufstellmöglichkeiten von Rod Pods sind recht unterschiedlich. Es gibt welche, die nur als klassische Variante aufgestellt werden können und es gibt welche, die sowohl klassisch als auch als Highpod aufgestellt werden können. Die letztere Variante nennt man auch Kombi Pod.

4 Was sollte man beim Kauf eines Rod Pods beachten?

In diesem Abschnitt erfährst du, über welche Eigenschaften ein gutes Rod Pod verfügen sollte und worauf du beim Kauf eines Rod Pods achten solltest.

4.1 Material

Ein wichtiger Punkt, der beim Kauf eines Rod Pods beachtet werden sollte, ist das Material. Man sollte unbedingt darauf achten, dass das Rod Pod aus Aluminium oder Edelstahl besteht. Rod Pods aus Kunststoff sind nicht empfehlenswert, da diese meist eine geringe Stabilität sowie Lebensdauer aufweisen.

4.2 Stabilität

Der wohl wichtigste Punkt, der beim Kauf eines Rod Pods zu beachten ist, ist die Stabilität. Das Rod Pod muss vor allem sicher und stabil stehen und sollte sprichwörtlich nicht schon beim Anschauen umfallen oder wackeln. Damit das Rod Pod selbst bei einem starken Biss stabil und sicher steht, sollte man in erster Linie auf die Verarbeitung der Verbindungen achten. Die Verarbeitung sollte sauber sein und es sollte nichts wackeln. Auch die Anpassungsfähigkeit an den Untergrund spielt in Bezug auf die Stabilität eine große Rolle.

Die Beine des Rod Pods sollten sich problemlos verstellen lassen. Im Idealfall sowohl in der Länge als auch in der Neigung. Nur so hat man die Möglichkeit das Rod Pod in allen erdenklichen Situationen stabil und sicher aufzustellen.

Weiters sollte man darauf achten, dass die Mittelstange nicht zu dünn ausfällt. Rod Pods mit einer dünnen Mittelstange sind meist sehr wackelig und nicht wirklich stabil. Ideal ist es, wenn das Rod Pod über eine doppelte Mittelstange verfügt. Diese Konstruktionen sind deutlich stabiler und garantieren einen sicheren Stand.

Fox Ranger MK2 als Highpod

4.3 Verstellmöglichkeiten

Ein weiterer wichtiger Punkt, den man nicht außer Acht lassen sollte, ist die Verstellmöglichkeit des Rod Pods. Hier sollte man sich schon im Vorhinein Gedanken machen, wo man das Rod Pod später verwenden wird. Wenn man das Rod Pod nur für das Angeln vom Steg aus benötigt, reicht eine einfache Variante aus, bei der sich nur die Höhe der Beine verstellen lässt. Wenn man jedoch plant das Rod Pod im Gelände aufzustellen oder wenn man damit auf weite Distanzen angeln möchte, sodass die Schnur möglichst weit oberhalb der Wasseroberfläche bleibt, sollte man auf ein Kombi Pod zurückgreifen, welches auch als Highpod verwendet werden kann. Folgende Verstellmöglichkeiten sollte ein Kombi Pod aufweisen:

  • Verstellbarkeit der Beine sowohl in der Länge als auch in der Neigung
  • Verstellbarkeit der Buzzer Bars
  • Verstellbarkeit der Länge des Rod Pods

4.4 Buzzer Bars

Als Buzzer Bars bezeichnet man die Teile, auf denen später die Bissanzeiger und Rutenauflagen befestigt werden. Je nach Rod Pod Modell unterscheidet man zwischen zweier, dreier, vierer und fünfer Buzzer Bars. Ein Rod Pod mit 3er Buzzer Bars kann demnach 3 Ruten halten. Ein Rod Pod mit 4er Buzzer Bars kann 4 Ruten halten.

Bei den Buzzer Bars sollte man darauf achten, dass sie über Verstellschrauben auf der Unterseite des Innengewindes verfügen. So kann man die Bissanzeiger und Rutenauflagen immer gerade ausrichten und festschrauben. Sollten die Buzzer Bars über keine Verstellschrauben verfügen, kann es passieren, dass wenn man den Bissanzeiger anschraubt, dieser in eine komplett andere Richtung zeigt als gewünscht. In diesem Fall kann man sich nur mit Unterlegscheiben Abhilfe schaffen.

Buzzer Bars eines Rod Pods

4.5 Montage

Zu guter Letzt sollte man sich im Vorhinein auch über die Montage des Rod Pods informieren. Diese sollte reibungslos und vor allem zügig vonstatten gehen. Zum einen werden dadurch die Nerven geschont und zum anderen verscheucht man durch den Lärm, welchen man dabei verursacht, nicht die Fische. Außerdem sollte man auch den Wechsel eines Angelplatzes nicht ausschließen. Auch in solch einer Situation ist eine schnelle und einfache Montage vorteilhafter.

5 Rod Pod - Zubehör

Damit das Rod Pod einsatzfähig ist, benötigt man noch zwei Zubehörteile, die im Normalfall nicht im Lieferumfang enthalten sind. Zum einen benötigt man Bissanzeiger und zum anderen benötigt man noch spezielle Rutenauflagen. Bei den Rutenauflagen gibt es grundsätzlich zwei Varianten. Es gibt welche, die die Rute einklemmen und es gibt welche, bei denen die Rute nur aufliegt. Hier sollte man unbedingt ein Modell wählen, bei der die Rute eingeklemmt wird. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Rute bei einem starken Biss ins Wasser gezogen wird.

Rod Pod Test

6 Kosten eines Rod Pods

Die Preise von Rod Pods sind recht unterschiedlich. Billige Modelle bekommt man bereits ab 40 €, wobei teurere Modelle schnell über 400 € kosten. Wer ein gutes und qualitativ hochwertiges Rod Pod haben möchte, muss dafür zwischen 100 – 300 € ausgeben. Von den günstigen Modellen raten wir dringlich ab, da diese zum einen nicht gut verarbeitet sind und zum anderen schnell kaputt gehen. Wer sich für ein teureres und qualitativ hochwertiges Modell entscheidet, kann das Rod Pod über mehrere Jahre hinweg verwenden. Beim Kauf eines Rod Pods sollte man vor allem auf die oben genannten Punkte achten. Wenn das Rod Pod diese Kriterien erfüllt, kann man es bedenkenlos kaufen. 

7 Rod Pod Test - Fox Ranger MK2

Jeder, der sich schon länger mit dem Karpfenangeln befasst, kennt natürlich das legendäre Fox Ranger Pod. Dieses Pod sorgte bei der Markteinführung für großes Aufsehen, da es bis dato noch kein Rod Pod gab, welches über so viele Verstellmöglichkeiten verfügte und dennoch so stabil stand. Das legendäre Rod Pod wurde dann von vielen Herstellern kopiert aber nie erreicht. Das Fox Ranger MK2 ist nun der Nachfolger des Ranger Pods und es wurden einige Sachen noch besser gemacht.

7.1 Design

Optisch sieht das Rod Pod recht ansprechend aus. Farblich ist das Fox Ranger MK2 in schwarz gehalten. Wenn es erstmal aufgebaut ist, erkennt man auf den ersten Blick, dass es sich hierbei um kein billiges Rod Pod handelt. Das Fox Ranger MK2 wirkt sehr stabil und robust, was nicht zuletzt den breiten Banksticks und der doppelten Mittelstange zu verdanken ist. Viele kleine Logos runden das Design des Rod Pods ab und sorgen für einen guten und vor allem hochwertigen Gesamteindruck.

7.2 Anpassbarkeit

In Punkto Anpassbarkeit gibt es wohl nicht viel zu meckern. Das Ranger MK2 gehört mitunter zu den flexibelsten Rod Pods, welche zurzeit am Markt erhältlich sind. Angefangen von einem klassischen Rod Pod mit vier Beinen kann man das Ranger MK2 in kürzester Zeit in ein Highpod oder in ein 4-Bein Tripod verwandeln. Die Beine können in sechs unterschiedliche Neigungswinkel verstellt werden und sorgen so dafür, dass sich das Rod Pod überall aufstellen lässt. Weiters kann man natürlich die Länge der Beine, die Länge der Buzzer Bars und die Länge der Mittelstange durch ein einfaches Klappsystem in wenigen Sekunden ändern.

7.3 Stabilität

Auch in Punkto Stabilität ist das Fox Ranger MK2 kaum zu toppen. Die Verbindung von den Beinen des Rod Pods ist im Gegensatz zum alten Ranger mit einem neuen System ausgestattet, was noch mehr Stabilität gewährleistet. Bei diesem System werden die Beine beim Festdrehen durch eine Art Nut-Feder-Verbindung mit dem Rod Pod verbunden, was so für einen gigantischen Halt sorgt. Weiters verfügt das Rod Pod über eine doppelte Mittelstange, was das Rod Pod noch stabiler macht.

Ein weiteres Feature des Rod Pods sind die angebrachten Befestigungsösen. Diese dienen dazu, dass man das Rod Pod mit einem Expander oder einem Seil in den Boden verankern kann. Dadurch wird die Stabilität nochmals erhöht.

Fox Ranger MK2 als Highpod

7.4 Fazit

Das Fox Ranger MK2 ist zurzeit sicherlich eines der besten Rod Pods am Markt und eine klare Kaufempfehlung von unserer Seite. Preislich ist das Rod Pod etwas höher angesiedelt, was aber durchaus gerechtfertigt ist. Das Ranger MK2 bietet alles, was ein gutes Rod Pod haben sollte und ist somit eine lohnende Investition, die über mehrere Jahre treu zur Seite steht.

8 Rod Pod Test - Fox Horizon Dual

Wer sich schon länger mit dem Karpfenangeln befasst, kennt natürlich auch den kleinen Bruder des legendären Fox Ranger Rod Pods. Das Fox Horizon Rod Pod war eines der beliebtesten Rod Pods, die am Markt erhältlich waren und das nicht ohne Grund. Hohe Qualität und ein unschlagbarer Preis sorgten dafür, dass das Horizon Rod Pod so erfolgreich war. Das Horizon Dual Rod Pod ist nun der Nachfolger des legendären Horizon Rod Pods und der Hersteller Fox schaffte es erneut ein spitzen Produkt zu einem super Preis auf den Markt zu bringen.

8.1 Design

Ähnlich wie das Fox Ranger MK2 Rod Pod ist auch das Fox Dual Rod Pod ein echter Hingucker. Farblich ist das Rod Pod gleich wie sein großer Bruder in schwarz gehalten, was recht gut aussieht. Weiters verfügt das Fox Horizon Dual Rod Pod über eine doppelte Mittelstange und die bekannten breiten Fox Füße (Banksticks). Diese Komponenten sorgen letzten Endes dafür, dass das Fox Horizon Dual Rod Pod recht stabil wirkt und auf keinen Fall billig aussieht.

8.2 Anpassbarkeit

In Punkto Anpassbarkeit ist das Fox Horizon Dual Rod Pod auch recht gut aufgestellt. Die Beine lassen sich sowohl in der Länge als auch in der Neigung verstellen. Die Beine können in vier unterschiedliche Neigungswinkel verstellt werden und sorgen so dafür, dass sich das Rod Pod nahezu überall aufstellen lässt. Weiters lässt sich natürlich auch die Länge der doppelten Mittelstange und die Länge der Buzzer Bars verstellen.

8.3 Stabilität

Dank der doppelten Mittelstange steht das Rod Pod super stabil und es steht dem großen Bruder um nichts nach. Wie bereits oben erwähnt lassen sich die Beine sowohl in der Länge als auch in der Neigung verstellen, um das Rod Pod überall stabil aufstellen zu können. Gleich wie der große Bruder verfügt das Fox Horizon Dual Pod auch über zwei Befestigungsösen. Diese dienen dazu, dass man das Rod Pod mit einem Expander oder einem Seil in den Boden verankern kann. Dadurch wird die Stabilität nochmals erhöht.

Rod Pod Test

8.4 Fazit

Das Fox Horizon Dual Rod Pod ist ein super Rod Pod zu einem spitzen Preis. Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen wie man es vom Hersteller Fox gewohnt ist. Die Klemmverschlüsse halten super fest und auch die Stabilität ist enorm hoch. Wer sich ein gutes und qualitativ hochwertiges Rod Pod kaufen möchte, was nicht zu teuer ist, ist mit dem Fox Horizon Dual Rod Pod gut bedient.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Karpfenliegen Test 2019 – Die besten Bedchairs!

Karpfenruten Test 2019

Karpfenrollen Test 2019 – Die besten Rollen!