Welsangeln

So findest du die perfekte Welsrute

Wer beim Welsangeln erfolgreich sein will, benötigt neben genügend Ausdauer auch eine spezielle Ausrüstung. Insbesondere die Rute, die Rolle und die Schnur sollten speziell auf den Süßwassergiganten abgestimmt sein. Durch die enorme Kraft dieser Fische reicht eine Allround-Ausrüstung nicht aus, da diese schnell an ihre Grenzen gelangt. In diesem Artikel erfährst du, welche Arten von Welsruten es gibt und wie du die perfekte Welsrute für deine Bedürfnisse findest.

1 Was versteht man eigentlich unter Welsangeln?

Der Wels ist der größte reine Süßwasserfisch Europas und daher bei vielen Anglern sehr beliebt. Das Welsangeln ist nichts für schwache Nerven und verlangt den Angler einiges ab. Wer gezielt und vor allem erfolgreich auf Welse angeln möchte, benötigt neben der richtigen Ausrüstung auch jede Menge Ausdauer. Oftmals kommt es vor, dass man mehrere Nächte am Wasser verbringt und nicht mal einen Biss verzeichnen kann. Wenn man es jedoch schafft einen Fisch zu überlisten, ist die Freude umso größer. Besonders kapitale Fänge bleiben meist ein Leben lang in Erinnerung. Mehr Informationen zu dieser Angelart findest du unter „Welsangeln“.

2 Welche Welsrute benötige ich?

Das Welsangeln ist sehr umfangreich und es gibt verschiedenen aktive und passive Methoden, um auf Welse zu angeln. Aus diesem Grund sollte man sich vorweg überlegen, mit welcher Angelmethode man den Wels nachstellen will und vor allem an welchem Gewässer geangelt werden soll. Die unterschiedlichen Angelmethoden und die dazu passenden Ruten werden im folgenden Abschnitt vorgestellt.

Welsrute

2.1 Welsrute zum Abspannen

Beim Abspannen wird die Hauptschnur mittels einer Reißleine auf das gegenüberliegende Ufer gespannt und zwar so, dass die Schnur dabei nicht das Wasser berührt. Wie das genau funktioniert und die dazugehörige Montage findest du unter „Abspann-Montage“.

Beim Welsangeln – insbesondere beim Abspannen – werden die Ruten senkrecht aufgestellt. Je länger die Rute ist, desto weiter kann die Distanz zwischen Rute und gegenüberliegenden Fixpunkt sein. Wird die Rute zu kurz gewählt, ist es kaum möglich die Schnur auf weite Distanzen zu spannen, ohne dass sie das Wasser berührt. Weiters ist beim Abspannen auch das Wurfgewicht der Welsrute entscheidend. Welsruten mit einem geringen Wurfgewicht biegen sich stärker. Dadurch sind sie nur für kurze Distanzen geeignet. Welsruten mit einem höheren Wurfgewicht biegen sich nicht so stark und sind daher besser zum Abspannen geeignet.

Je nach Distanz und Gewässer benutzt man beim Abspannen unterschiedliche Welsruten. Wenn du vorhast mit der Welsrute immer nur auf kurze Distanzen zu angeln, reicht eine Welsrute mit einer Länge von 3 Metern und einem Wurfgewicht von 300 – 500 Gramm völlig aus. Wenn man hingegen plant häufig auf längere Distanzen (über 100 m) zu angeln, dann sollte die Welsrute mindestens 3,30 Meter lang sein und ein Wurfgewicht von über 500 Gramm haben.

Empfehlung

Black Cat Passion Pro DX Long Range

Die Black Cat Passion Pro DX Long Range ist eine spitzen Welsrute mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit einer Länge von 3,30 Meter und einem Wurfgewicht von 600 Gramm eignet sich diese Rute ideal zum Abspannen auf weite Distanzen. Die Passion Pro DX Long Range liegt sehr gut in der Hand und verfügt über ein ordentliches Rückgrat. Dadurch können auch kapitale Welse problemlos ausgedrillt werden.

  • Länge: 3,30 m
  • Wurfgewicht: 600 g
  • Gewicht: 611 g

Empfehlung

Black Cat Passion Pro DX Long Range

Welsrute zum Abspannen

Die Black Cat Passion Pro DX Long Range ist eine spitzen Welsrute mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit einer Länge von 3,30 Meter und einem Wurfgewicht von 600 Gramm eignet sich diese Rute ideal zum Abspannen auf weite Distanzen. Die Passion Pro DX Long Range liegt sehr gut in der Hand und verfügt über ein ordentliches Rückgrat. Dadurch können auch kapitale Welse problemlos ausgedrillt werden.

  • Länge: 3,30 m
  • Wurfgewicht: 600 g
  • Gewicht: 611 g

2.2 Welsrute zum U-Posen Angeln

Beim U-Posen Angeln wird eine Unterwasserpose am Vorfach angebracht, damit der Hakenköder nicht am Grund liegt, sondern ein wenig über dem Gewässergrund schwebt. Mehr Informationen zum Angeln mit der Unterwasserpose findest du unter „U-Posen Montage“.

Beim Angeln mit der Unterwasserpose spielt erneut die Länge sowie das Wurfgewicht der Welsrute eine wichtige Rolle. Je nachdem ob viele Hindernisse im Gewässer sind oder nicht, sollte man bei der Welsruten Wahl auf die Länge sowie das Wurfgewicht achten. Je länger die Welsrute ist und je mehr Wurfgewicht sie aufweist, desto leichter ist es den Fisch zu führen. Das heißt, wenn der gehakte Fisch in die Richtung eines Hindernisses schwimmt, bekommt man ihn leichter weg, da man dank der Rutenlänge und der Steifheit der Welsrute mehr Druck auf den Fisch übertragen kann. Ideal hierfür sind Ruten mit 3 Metern und einem Wurfgewicht von 300 Gramm aufwärts.

Wenn keine Hindernisse im Wasser sind, kann man auch eine etwas kürzere Rute mit weniger Wurfgewicht wählen, da der Drill mit diesen Ruten deutlich mehr Spaß macht. Auch wenn man vom Boot aus angelt, ist eine kürzere Rute in Erwägung zu ziehen, da diese um ein Vielfaches handlicher sind.

Empfehlung

Zeck Buddy 2,90m Wallerrute

  • Rutenlänge: 290 cm
  • Wurfgewicht: 300 g
  • Transportlänge: 150 cm
  • Rutengewicht: 610 g
  • Ideal zum Angeln mit der U-Pose
  • Spitzen Preis-Leistungs-Verhältnis

Empfehlung

Zeck Buddy 2,90m Wallerrute

Welsrute
  • Rutenlänge: 290 cm
  • Wurfgewicht: 300 g
  • Transportlänge: 150 cm
  • Rutengewicht: 610 g
  • Ideal zum Angeln mit der U-Pose
  • Spitzen Preis-Leistungs-Verhältnis

2.3 Welsrute zum Klopfen

Beim Klopfen handelt es sich um eine Angeltechnik, die man in der Regel vom Boot aus ausübt. Hierbei schlägt man mit einem Wallerholz gegen die Wasseroberfläche und erzeugt somit Geräusche, die Welse anziehen. Beim Klopfen hält man die Schnur in der Regel in der Hand und bewegt den Köder ein wenig auf und ab, damit er attraktiver wirkt.

Bei dieser Angelmethode sollte eine kurze Welsrute gewählt werden, da diese deutlich leichter gehandhabt werden kann. Ideal eignen sich Welsruten mit einer Länge zwischen 1,80 und 2,60 Metern. Das Wurfgewicht spielt eine eher untergeordnete Rolle, es sei denn, man klopft direkt vor Hindernissen. Wenn dies der Fall ist, sollte man eine Welsrute mit einem höheren Wurfgewicht wählen, da diese steifer ist. Dadurch kann mehr Druck auf den Fisch aufgebaut werden.

Empfehlung

Zeck Pro Cat Boat

Die Zeck Pro Cat Boat ist eine spitzen Welsrute zum Angeln vom Boot aus und eignet sich somit auch ideal zum Klopfen. Mit einer Länge von gerade einmal 2,40 Meter ist diese Rute super handlich und dennoch sehr stabil. Insgesamt wurden nur hochwertige Materialien von bekannten und namhaften Herstellern verbaut, wodurch die Zeck Pro Cat Boat eine enorme Qualität aufweist. Die Aktion der Rute ist progressiv, wodurch man auch beim Drillen von kapitalen Welsen ein sicheres Gefühl hat.

  • Rutenlänge: 240 cm
  • Wurfgewicht: 300 g
  • Transportlänge: 125 cm
  • Rutengewicht: 430 g
  • Blank: KohlefaserX Wrap Carbon
  • Rollenhalter: Fuji DPS H 22
  • Beringung: 8+1 Aluminiumoxid

Empfehlung

Zeck Pro Cat Boat

Welsrute zum Klopfen

Die Zeck Pro Cat Boat ist eine spitzen Welsrute zum Angeln vom Boot aus und eignet sich somit auch ideal zum Klopfen. Mit einer Länge von gerade einmal 2,40 Meter ist diese Rute super handlich und dennoch sehr stabil. Insgesamt wurden nur hochwertige Materialien von bekannten und namhaften Herstellern verbaut, wodurch die Zeck Pro Cat Boat eine enorme Qualität aufweist. Die Aktion der Rute ist progressiv, wodurch man auch beim Drillen von kapitalen Welsen ein sicheres Gefühl hat.

  • Rutenlänge: 240 cm
  • Wurfgewicht: 300 g
  • Transportlänge: 125 cm
  • Rutengewicht: 430 g
  • Blank: KohlefaserX Wrap Carbon
  • Rollenhalter: Fuji DPS H 22
  • Beringung: 8+1 Aluminiumoxid

2.4 Welsrute zum Spinnfischen

Beim Spinnfischen versucht man den Wels mit einem Kunstköder zu überlisten. Dabei wird der Köder ständig ausgeworfen und wieder eingeholt. Mehr Informationen zu dieser Angeltechnik findest du unter „Spinnfischen“.

Da man beim Spinnfischen die Welsrute ständig in der Hand hält, spielt das Gewicht der Welsrute eine entscheidende Rolle. Je geringer das Gewicht der Welsrute ist, desto besser ist es und desto mehr Freude wird man mit der Rute haben. Die Rutenlänge hängt davon ab, ob man vorwiegend vom Boot oder vom Ufer aus angelt. Wer vom Boot aus angelt, ist mit einer kurzen Spinnrute für das Welsangeln gut bedient. Häufig werden hierbei Welsruten mit einer Länge zwischen 1,80 und 2,60 Metern eingesetzt. Wenn man hingegen vorwiegend vom Ufer aus angelt, sollte die Rute eine Länge zwischen 2,70 und 3 Metern aufweisen. Dies hat zum einen den Vorteil, dass man dadurch den Kunstköder weiter werfen kann und zum anderen mehr Druck auf den Fisch aufbauen kann.

Empfehlung

Black Cat Light Spin

Die Black Cat Spin wurde speziell für das Spinnfischen auf Wels entwickelt und eignet sich ideal für den Einsatz von kleinen Wobblern, leichten Gummifischen und Spinner Baits. Mit einer Länge von 2,80 Meter ist diese Rute ideal geeignet, um sowohl vom Boot aus als auch vom Ufer aus zu Angeln. 

  • Rutenlänge: 280 cm
  • Wurfgewicht: 10-150 g
  • Transportlänge: 140 cm
  • Rutengewicht: 285 g
  • DF Blank
  • Schlanker Rutenblank
  • Tolle Wurfeigenschaften

Empfehlung

Black Cat Light Spin

Welsrute zum Spinnfischen

Die Black Cat Spin wurde speziell für das Spinnfischen auf Wels entwickelt und eignet sich ideal für den Einsatz von kleinen Wobblern, leichten Gummifischen und Spinner Baits. Mit einer Länge von 2,80 Meter ist diese Rute ideal geeignet, um sowohl vom Boot aus als auch vom Ufer aus zu Angeln. 

  • Rutenlänge: 280 cm
  • Wurfgewicht: 10-150 g
  • Transportlänge: 140 cm
  • Rutengewicht: 285 g
  • DF Blank
  • Schlanker Rutenblank
  • Tolle Wurfeigenschaften

3 ratgeber: Darauf solltest du beim Kauf einer Welsrute achten!

In diesem Abschnitt erfährst du, über welche Eigenschaften eine Welsrute verfügen sollte und worauf du beim Kauf einer Welsrute achten solltest.

3.1 Länge & Wurfgewicht

Wie bereits oben beschrieben richtet sich die Länge und das Wurfgewicht der Welsrute ein wenig danach aus, mit welcher Methode du auf den Süßwassergiganten angeln willst. Im Folgenden findest du noch einmal eine Zusammenfassung, wann welche Länge empfehlenswert ist.

Welsrute Länge Wurfgewicht

3.2 Worauf man beim Kauf einer Welsrute noch achten sollte

Welsruten werden beim Drill besonders beansprucht. Deshalb sollte man darauf achten, dass die Qualität stimmt. Der Rutenblank sollte aus hochwertigen Materialien bestehen und ausreichend Kraftreserven mitbringen. Weiters sollte die Welsrute auch ein ordentliches Rückgrat aufweisen, damit man auch größeren Fischen entgegensetzen kann. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Rollenhalter. Dieser sollte hochwertig verarbeitet sein und die Rolle gut halten.

Zu guter Letzt sollte man sich auch noch die Beringung der Welsrute genauer ansehen, da auf sie durch die dicke Wallerschnur in Kombination mit dem Druck, den der Fisch ausübt, eine große Kraft einwirkt. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Ringeinlagen stabil in den Ringen sitzen und kein Übergang vorhanden ist. Anderenfalls kann dies die Hauptschnur beschädigen und womöglich ein Grund sein, den Fisch des Lebens zu verlieren, wenn er erst einmal angebissen hat.

4 Kosten einer Welsrute

Die Preise bei den Welsruten variieren sehr stark. Es gibt billige Modelle, die gerade einmal 30 € kosten und es gibt Modelle, die über 300 € kosten. Halbwegs vernünftige und qualitativ hochwertige Welsruten kosten zwischen 60 – 120 €. Von ganz billigen Welsruten raten wir dringlich ab, da diese meist sehr schlecht verarbeitet sind und nie im Leben einen 2 Meter Fisch aushalten würden.

Ein altes Sprichwort lautet nicht umsonst: „Wer billig kauft, kauft teuer.“

Kosten

5 Die besten Welsruten Hersteller / Marken

Folgende Marken / Hersteller sind bekannt für eine hohe Qualität und haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf in Punkto Welsruten aufgebaut:

  • Black Cat
  • Zeck Fishing
  • Sportex
  • Uni Cat

6 Welsruten für Einsteiger

Welsruten, die speziell für Einsteiger entwickelt sind, gibt es meines Wissens nicht. Wenn du jedoch ein Einsteiger oder ein Anfänger bist, solltest du dich an die oben genannten Tipps richten. Weiters solltest du darauf achten, dass die Rute speziell zum Welsangeln entwickelt worden ist. Andere Angelruten wie zum Beispiel Karpfenruten oder Hechtspinnruten solltest du nicht verwenden, da diese meist einen viel höheren Kohlefaseranteil besitzen und brechen würden, wenn ein kapitaler Wels anbeißt. 

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel bei der Wahl der perfekten Welsrute ein wenig helfen und wünsche dir ein dickes Petri Heil!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Wallerrolle: Ratgeber, Test & Vergleich 2019

Welsbissanzeiger – Darauf solltest du achten!

Wallerrutenhalter / Welsrutenhalter