Angelzubehör

Zeltheizung: Der ultimative Ratgeber 2020!

Autor: <a href="www.angelfabrik.de/ueber-uns/">Mario</a>  | Aktualisiert: 16. Juni 2020

Autor: Mario | Aktualisiert: 16. Juni 2020

Wenn du auch an kalten Tagen nicht auf das Angeln oder Campen verzichten möchtest, dann ist eine Zeltheizung genau das Richtige für dich. Eine Zeltheizung sorgt dafür, dass du auch bei Minusgraden nicht frierst und erhöht den Komfort in der Natur um ein Vielfaches. In diesem Artikel erfährst du, welche unterschiedlichen Zeltheizungen es gibt und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest. Außerdem stellen wir dir unsere Zeltheizung Empfehlungen vor.

1 Zeltheizung - Das Wichtigste in Kürze!

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen vier unterschiedliche Arten von Zeltheizungen, nämlich Gasheizungen, Elektroheizungen, Petroleumheizungen und Teelichtöfen. Die folgenden Punkte fassen grob zusammen, über welche Eigenschaften eine Zeltheizung verfügen sollte und worauf du beim Kauf achten solltest:

Zeltheizung HPV
  • Die Heizleistung sollte auf die Größe des Zeltes abgestimmt sein.
  • Die Sauerstoffmangelsicherung verhindert eine Kohlenmonoxidvergiftung und erhöht somit die Sicherheit der Personen im Zelt.
  • Durch die Piezo-Zündung kann eine Gasheizung sicher entflammt werden.
  • Die Brenndauer ist je nach Art der Zeltheizung unterschiedlich und soll individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden.
  • Gasheizungen sowie Elektroheizungen weisen in der Regel ein geringes Gewicht sowie eine kleine Größe auf.
  • Die Verarbeitung und die Qualität müssen einwandfrei sein.

2 Zeltheizung: Unsere Empfehlungen

Empfehlung

Zeltheizung - Heatbox 2000

Die Zeltheizung Heatbox 2000 aus dem Hause Gazcamp zeichnet sich durch die Qualität sowie Sicherheit aus. Dank der integrierten Sicherheitseinrichtungen, wie Zündsicherung und Sauerstoffmangelsicherung kann die Zeltheizung sicher und bedenkenlos betrieben werden. Für den einfacheren Transport kann optional eine Tragetasche erworben werden.

  • Heizleistung: 2 kW
  • Verbrauch: 148 g/h
  • Maße: 28 x 19 x 30 cm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Material: Stahlblech
  • Farbe: Grün

Empfehlung

Zeltheizung - Heatbox 2000

Heatbox 2000

Die Zeltheizung Heatbox 2000 aus dem Hause Gazcamp zeichnet sich durch die Qualität sowie Sicherheit aus. Dank der integrierten Sicherheitseinrichtungen, wie Zündsicherung und Sauerstoffmangelsicherung kann die Zeltheizung sicher und bedenkenlos betrieben werden. Für den einfacheren Transport kann optional eine Tragetasche erworben werden.

  • Heizleistung: 2 kW
  • Verbrauch: 148 g/h
  • Maße: 28 x 19 x 30 cm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Material: Stahlblech
  • Farbe: Grün

Empfehlung

Zeltheizung - HPV

Die Zeltheizung aus dem Hause HPV kann aufgrund des geringen Gewichts ideal transportiert werden. Außerdem verfügt die Zeltheizung über ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein großer Nachteil dieser Zeltheizung ist jedoch die fehlende Sauerstoffmangelsicherung, wodurch man auf eine ausreichende Belüftung achten muss. Im Lieferumfang ist ein Gasschlauch mit einer Länge von 150 cm inbegriffen.

  • Heizleistung: 1,7 kW
  • Verbrauch: 130 g/h
  • Maße: 34 x 8,5 x 18,5 cm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Material: -
  • Farbe: Grau

Empfehlung

Zeltheizung - HPV

Zeltheizung HPV

Die Zeltheizung aus dem Hause HPV kann aufgrund des geringen Gewichts ideal transportiert werden. Außerdem verfügt die Zeltheizung über ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein großer Nachteil dieser Zeltheizung ist jedoch die fehlende Sauerstoffmangelsicherung, wodurch man auf eine ausreichende Belüftung achten muss. Im Lieferumfang ist ein Gasschlauch mit einer Länge von 150 cm inbegriffen.

  • Heizleistung: 1,7 kW
  • Verbrauch: 130 g/h
  • Maße: 34 x 8,5 x 18,5 cm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Material: -
  • Farbe: Grau

3 Welche Arten von Zeltheizungen gibt es?

Grundsätzlich kann man zwischen vier unterschiedlichen Typen von Zeltheizungen unterscheiden, nämlich Gasheizungen, Elektroheizungen, Petroleumheizungen und Teelichtöfen. Diese sind je nach Aufbau und Handhabung unterschiedlich. Aus diesem Grund möchten wir dir in diesem Abschnitt die unterschiedlichen Arten von Zeltheizungen vorstellen. Dadurch kannst du herausfinden, welche Art für dich am besten geeignet ist. Die Funktionsweise der einzelnen Arten findest du im Abschnitt 5 „Die Funktionsweise einer Zeltheizung“.

3.1 Gasheizung

Gasheizungen erfreuen sich vor allem im Outdoor-Bereich speziell beim Angeln und Campen einer immer größer werdenden Beliebtheit und das nicht ohne Grund. Gasheizungen sind im Vergleich zu den meisten anderen Heizungsarten relativ sicher und lassen sich leicht transportieren. Je nach Ausführung und Modell werden Gasheizungen entweder mit einer Gaskartusche oder mit einer Gasflasche betrieben. Beim Kauf einer Gasheizung solltest du unbedingt darauf achten, dass diese über eine Zündsicherung, eine Piezo-Zündung und im Idealfall über eine Sauerstoffmangelsicherung verfügt.

Zeltheizung Gas
Elektroheizung

3.2 Elektroheizung

Eine noch sicherere Alternative zu Gasheizungen stellen die Elektroheizungen dar. Wie der Name schon vermuten lässt, funktionieren diese Heizungen mit Strom. Der Nachteil dieser Heizungen liegt in der Tatsache, dass sie an ein Stromnetz angeschlossen werden müssen, was vor allem in der Natur eine riesige Herausforderung darstellt. Elektroheizungen können aus diesem Grund nur eingesetzt werden, wenn im Umkreis eine Steckdose oder ein Generator vorhanden ist. Leistungsschwache Elektroheizungen können zur Not auch an eine Autobatterie angeschlossen werden, wovon wir aber grundsätzlich abraten. Bei gegebener Stromversorgung ist die Handhabung einer Elektroheizung sehr einfach.

3.3 Petroleumheizung

Eine weitere Art von Zeltheizungen stellen die Petroleumheizungen dar. Sie sind in der Regel einfach zu bedienen und verfügen meist über eine lange Brenndauer. Zudem lassen sich Petroleumheizungen ganz einfach als Kochplatte verwenden, wodurch stets warme Spiesen zubereitet werden können. Ein Nachteil dieser Heizungsart liegt im unangenehmen Geruch, der bei der Verbrennung entsteht. Weiters sind diese Heizungen nicht gerade sicher, da sie bei der Verbrennung viel Sauerstoff verbrauchen und auch nur mittels eines offenen Feuers gestartet werden können.

Petroleumheizung
Zeltheizung Teelichtofen

3.4 Teelichtofen

Zu guter Letzt eignen sich als Zeltheizung auch noch sogenannte Teelichtöfen, welche auch als Kanzelheizungen bezeichnet werden. Diese Heizungsart kommt vermehrt auf Hochsitzen bei der Jagd zum Einsatz, wobei sie aber auch als Wärmespender beim Angeln verwendet werden können. Teelichtöfen weisen eine einfache Handhabung auf und sind zudem sehr umweltfreundlich. Der Nachteil der Kanzelheizungen besteht darin, dass sie über eine sehr geringe Heizkraft verfügen, wodurch sie meist nur als Fuß- oder Gesäßwärmer eingesetzt werden.

4 Ratgeber: Darauf solltest du beim Kauf einer Zeltheizung achten!

Damit du genau weißt, worauf es bei einer Zeltheizung ankommt und anhand welcher Faktoren du diese vergleichen und bewerten kannst, erfährst du in diesem Abschnitt, über welche Eigenschaften eine Zeltheizung verfügen sollte und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest.

4.1 Heizleistung

Ein wichtiges Kriterium, welches du beim Kauf einer Zeltheizung unbedingt beachten solltest, ist die Heizleistung. Je nachdem wie groß dein Zelt ist, welches du beheizen möchtest, sollte die Zeltheizung die dementsprechende Leistung aufweisen. Schließlich muss die Heizung in der Lage sein, das entsprechende Zelt nach Vorlieben zu erwärmen. Für die Erwärmung eines Einmannzeltes reicht in der Regel eine Zeltheizung mit einer Heizleistung von 1 kW aus. Für die Erwärmung eines Zwei- oder Dreimannzeltes sollte die Zeltheizung über eine Heizleistung von mindestens 2 kW verfügen. Bei sehr großen Zelten sollte die Heizleistung deutlich höher ausfallen. Sollte eine Heizung nicht ausreichen, kannst du auch zwei gleichzeitig betreiben, um das Zelt zu erwärmen.

4.2 Sicherheit

Ein weiters Kriterium, welches eine bedeutende Rolle beim Kauf einnimmt, ist die Sicherheit. Bei richtiger Anwendung weisen grundsätzlich alle Zeltheizungen die notwendige Sicherheit auf. Dabei muss man jedoch ganz klar sagen, dass Elektroheizungen die höchste Sicherheit aufweisen, wobei sie jedoch aufgrund des benötigten Stroms nur bedingt Anwendung finden. Beim Kauf von Gasheizungen solltest du darauf achten, dass sie einerseits über eine Zündsicherung und andererseits über eine Piezo-Zündung verfügen. Die Zündsicherung sorgt dafür, dass der Brennstoff nicht unkontrolliert austreten kann, wodurch Explosionen verhindert werden. Weiters ist bei Gasheizungen eine Sauerstoffmangelsicherung sehr empfehlenswert, da dadurch die Gaszufuhr unterbrochen wird, sobald der Sauerstoffgehalt der Raumluft unter die Sicherheitsgrenze von 1,5 % absinkt. Sollte die Gasheizung über keine Sauerstoffmangelsicherung verfügen, muss auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden, um die Sauerstoffzufuhr zu gewährleisten.

4.3 Brenndauer

Neben den bereits genannten Kriterien spielt auch die Brenndauer eine wichtige Rolle bei der Wahl der Zeltheizung. Je nachdem welche Art von Zeltheizung du bevorzugst, variiert die Brenndauer sehr stark. Eine Standard-Schraubkartusche mit 230 Gramm Gasinhalt weist beispielsweise eine Brenndauer von einer Stunde auf, wohingegen eine 5 Kilogramm Gasflasche rund 21 Stunden durchhaltet. Eine Petroleumheizung mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Liter haltet eine Heizdauer von gute 12 Stunden durch. Diese Brennzeiten können jedoch je nach Modell und Fassungsvermögen abweichen, weshalb dies nur einen groben Eindruck vermitteln soll. Je nachdem für welchen Zweck du eine Zeltheizung benötigst, solltest du individuell entscheiden.

4.4 Größe und Gewicht

Ebenfalls spielen die Größe und das Gewicht eine entscheidende Rolle. Diese beiden Faktoren sind besonders dann relevant, wenn die Zeltheizung transportiert werden muss. Im Idealfall sollte die Zeltheizung in einem Rucksack oder in einer Tasche verstaut werden können. Je nachdem welche Art du bevorzugst, variiert die Größe sowie das Gewicht. Aus diesem Grund solltest du dir beim Kauf das Packmaß sowie das Gewicht genau anschauen.

4.5 Verarbeitung und Qualität

Zu guter Letzt spielt auch die Verarbeitung und die Qualität eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Dabei solltest du darauf achten, dass das Material gut verarbeitet ist und eine einwandfreie Qualität aufweist. Außerdem muss die Zeltheizung einwandfrei funktionieren, damit die Sicherheit der Personen im Zelt gewährleistet wird.

5 Die Funktionsweise einer Zeltheizung

Die Funktionsweise einer Zeltheizung hängt vor allem von der Art der Heizung ab. Unabhängig von der Art solltest du jedoch immer die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen. Im Folgenden möchten wir dir aber eine grobe Anleitung für die Benutzung unterschiedlicher Zeltheizungen geben.

Gasheizung

Elektroheizung

1

2

3

Bei einer Gasheizung musst du zu Beginn die Gaskartusche einlegen oder die Gasflasche mit einem geeigneten Schlauch an die Heizung anschließen. Eine Zündsicherung ist sehr zu empfehlen, um austretendes Gas zu verhindern.

Im nächsten Schritt drehst du die Gasflasche auf und entflammst das Gas mit Hilfe der Piezo-Zündung. Wie bereits erwähnt, ist die Piezo-Zündung die sicherste Variante, um eine Gasheizung zu entzünden.

Nun kannst du durch den Temperaturregler die gewünschte Temperatur einstellen und dich entspannt zurücklegen.

ELEKTROHEIZUNG

1

2

3

Die Funktionsweise einer Elektroheizung ist ganz simple. Dafür musst du im ersten Schritt die Elektroheizung an einer Steckdose anstecken.

Weiters musst du das Gerät durch das Drücken des Einschaltknopfes einschalten.

Wenn das Gerät eingeschalten ist, kannst du die Temperatur durch den Temperaturregler nach eigenen Vorlieben bestimmen.

Petroleumheizung

Teelichtofen

1

2

3

4

Bei einer Petroleumheizung muss zu Beginn der Tank mit Petroleum befüllt werden. Dafür empfehlen wir eine Petroleum-Pumpe, damit ein sauberes Befüllen gewährleistet werden kann.

Im nächsten Schritt musst du den Docht mit dem Drehknopf herausdrehen.

Weiters wird die Feder nach oben gedrückt und der Docht mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz entzündet.

Falls die Heizung umkippen sollte, schaltet ein integrierter Notfallmechanismus die Heizung automatisch ab.

Teelichtofen

1

2

3

Bei einem Teelichtofen muss im ersten Schritt der Behälter geöffnet werden.

Anschließend werden die Teelichter eingelegt und mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz angezündet.

Zum Schluss schließt man den Behälter und wartet, bis der Ofen seine Wärme hergibt.

6 Zeltheizung - Die Kosten

Die Kosten, welche für eine Zeltheizung anfallen, variieren sehr stark. Einerseits gibt es Zeltheizungen, welche bereits ab 30 € erhältlich sind und andererseits gibt es Modelle, welche über 150 € kosten. Halbwegs vernünftige Zeltheizungen sind ab 70 € erhältlich. Grundsätzlich raten wir von ganz billigen Modellen ab, da diese oft nicht die erforderte Qualität und Sicherheit aufweisen. Wenn du jedoch die im Abschnitt 4 „Ratgeber: Darauf solltest du beim Kauf einer Zeltheizung achten!“ angeführten Punkte beachtest, kann in der Regel nichts danebengehen.

Kosten

7 Beliebte Hersteller / Marken von Zeltheizungen

Folgende Marken / Hersteller sind bekannt für eine hohe Qualität und haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf in Punkto Zeltheizung aufgebaut:

  • Gazcamp
  • Fox
  • Allegra
  • Einhell
  • HPV

8 Häufig gestellte Fragen zum Thema Zeltheizung

Eignet sich ein Gaskocher auch als Zeltheizung?
Grundsätzlich kann ein Gaskocher auch als Zeltheizung umfunktioniert werden. Dazu benötigst du einen speziellen Heizaufsatz, welcher am Gaskocher befestigt wird. Mehr dazu findest du unter „Gaskocher“.

Wie viel Abstand wird zwischen Heizung und Zeltwand benötigt?
Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten. Du solltest aber darauf achten, dass du die Zeltheizung möglichst weit weg von brennbarem Material wie beispielsweise die Zeltwand aufstellst.

Wie gefährlich ist eine Zeltheizung?
Moderne und qualitativ hochwertige Zeltheizungen weisen in der Regel eine gute Sicherheit auf. Allerdings solltest du trotzdem bei der Nutzung einige Sicherheitsaspekte berücksichtigen. Dazu zählen die ausreichende Belüftung sowie die ordnungsgemäße Nutzung. Weiters sind eine Sauerstoffmangelsicherung, eine Zündsicherung und eine Piezo-Zündung bei Gasheizungen unbedingt zu empfehlen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Fischwaage – Das solltest du beachten!

Angelmesser Test und Kaufratgeber 2020

Angelrucksack – Darauf solltest du achten!

Angelkoffer Test 2020: Die besten Koffer!

Angelschirm Test 2020: Die besten Schirme!

Angel Trolley – Darauf solltest du achten!

Rutentasche: Test und Ratgeber 2020

Angelkajak Test 2020 – Die besten Kajaks!

Polarisationsbrille Test – Die besten Brillen!